Bauhaus Lectures: Zwischen den Fronten. Hannes Meyer 1935-1954
Bauhaus-Universität Weimar | Bauhaus-Institut für Geschichte und Theorie der Architektur und Planung · Hermann-Henselmann-Stiftung · In Kooperation mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung

02. April 2019, 17.00 Uhr · Bauhaus-Universität Weimar (Oberlichtsaal) · Weimar, Geschwister-Scholl-Str. 8

Der Vortrag zeichnet die politisch-ästhetische Biografie des zweiten Bauhaus-Direktors Hannes Meyer seit seiner Zeit in der Sowjetunion nach.

Bauhaus Lectures – VortragsreiheBauhaus-Rezeption in der Sowjetunion 1919 bis 1937

weiterlesen ...


Symposium · Konstruktion der Welt. Kunst und Ökonomie. 1918–1938 und 2008–2018

31. Januar / 1. Februar 2019 · 19 Uhr · Kunsthalle Mannheim · 68165 Mannheim, Friedrichsplatz 4

Das Thema ist aktueller denn je: Wie beeinflusst die Wirtschaft die Kunst? Das Symposium vertieft die im historischen und im zeitgenössischen Teil der Ausstellung entwickelten Fragen, um die Forschung zur Zusammenwirkung von Kunst und Wirtschaft um neue Perspektiven zu erweitern.

Symposium · Konstruktion der Welt. Kunst und Ökonomie. 1918–1938 und 2008–2018

weiterlesen ...


Wilhelm Schütte Architekt. Frankfurt – Moskau – Istanbul – Wien · Buchpräsentation

22. Januar 2019 · 19 Uhr · ÖGFA-Österreichische Gesellschaft für Architektur · 1070 Wien, Breite Gasse 3

Die ÖGFA_Publikation erscheint anlässlich des 50-jährigen Todestages von Wilhelm Schütte im Jahr 2018 und ist die erste Monografie über den Architekten. Wilhelm Schüttes (1900–1968) bewegter Lebenslauf führte ihn von München in das «Neue Frankfurt» und als Mitarbeiter der Gruppe Ernst May bis in die Sowjetunion, bevor er 1938 ins Exil nach Istanbul gehen konnte.

Wilhelm Schütte Architekt. Frankfurt – Moskau – Istanbul – Wien

weiterlesen ...